Recycling, 2012, 150x150cm, Fotopapier, Acryl

In der Arbeit „Recycling“ gehe ich von dem Recycling-Logo aus und setze einzelne Module zu einer so langen Kette zusammen, bis diese das komplette Bild ausfüllt. Durch die Verlängerung entsteht ein neues Muster, das einen in sich geschlossenen Kreis ergibt. Würde man die Linie verfolgen, lägen Anfangs- und Endpunkt zusammen. Das Muster der Recycling -Kette erinnert an Labyrinth -Rätselbilder. Der Untergrund des Bildes ist mit einer schwarzen Farbe gesprüht, das einzelne Recycling-Modul besteht aus glänzendem, ebenfalls schwarzem Lack, so dass man das Muster nur von einem bestimmten Abstand zum Bild sehen kann. Der Betrachter muss sich vor dem Bild bewegen und beim Verfolgen der Linie stets seinen Standpunkt ändern.

(english)

In the work Recycling I take a recycling logo as my basic module and string individual modules together to form a chain so long that it fills the entire surface. Through the extension, a new pattern comes about in which a self-contained cycle is created. If one were to trace the line, one would ultimately arrive back at the starting point. The pattern of the recycling chain is reminiscent of a maze puzzle. The background has been painted with black spray paint, and the recycling logo modules with shiny black lacquer. As a result, the pattern can be discerned only from a certain distance and angle. The viewer has to move around in front of the image, constantly changing his position as he traces the line.