„EXIL“, Graffiti Skulptur, 2008, 135 x 85 x 2 cm, Foto: Alu-Dibont, 60 x 30cm

Seit seinen Ursprüngen haben sich Graffitis und die Möglichkeit, sich mit diesen auszudrücken, nicht viel verändert. Um eine eigene Variation zu finden, habe ich eine Typographie kreiert und sie als ein drei-dimensionales Holz-Graffiti verwirklicht. Dieses wurde an der Gallus-Brücke in Frankfurt aufgehängt, das als Unterschichten-Viertel bekannt ist. ?Wie die meiste Straßenkunst wurde es nach nur kurzer Zeit entfernt.

(english)

Since its origins, graffiti and the options to express has not changed a lot. To vary it in my own way, I created a typography and transformed it into a three-dimensional wooden graffiti. It was hanged up at the Gallus-Bridge in Frankfurt which is well known as an underclass quarter. Like other street art in public place is treated, it was removed after a short time.