gordischer Knoten, 2018

Die multimediale Arbeit Gordischer Knoten greift die Versuchsanordnung des gleichnamigen Spiels auf und beschäftigt sich mit der Limitation eines vorgegebenen Ablaufs und eines strengen, formalen Konstrukts. Dabei arbeitetet Kunt deren mögliche Sprengung heraus, die durch die widerständige Einzigartigkeit der Variation möglich ist: Nur durch die wiederholte Kommunikation aller Mitspielenden kann der Knoten in unterschiedlich viele Kreise aufgelöst werden.